Detlef Kolde und SPD-Logo

Herzlich Willkommen bei der SPD im Landkreis Cloppenburg!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir freuen uns sehr, Sie auf der Internetpräsenz des SPD-Unterbezirkes Cloppenburg begrüßen zu dürfen.

Der SPD-Unterbezirk Cloppenburg, die SPD-Fraktion im Kreistag Cloppenburg sowie alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Landkreis Cloppenburg setzen sich für das Gemeinwohl und die Weiterentwicklung im Landkreis ehrenamtlich ein.

Wir sind eine offene und diskussionsfreudige Partei. Unser Internetangebot soll ein Beitrag zur notwendigen Transparenz in der Kommunalpolitik sein. Für Fragen und Anregungen haben wir stets ein offenes Ohr.

Ihr
Detlef Kolde
Vorsitzender der SPD im Landkreis Cloppenburg

Bild auf dem Balkon der SPD-Geschäftsstelle in Cloppenburg
Bild: Marcel Niemann

MdL Ulf Prange in der SPD-Kreisvorstandssitzung zu Gast

Konkrete Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der Europawahl – Olaf Lies zukünftiger Bundesvorsitzender? Warum nicht?! Die Ergebnisse der Europawahl sind für eine Volkspartei wie die SPD eine Katastrophe. Die politische Zustimmung zur SPD ist auf Bundesebene auf 15,6 Prozent gefallen. In…

Meldungen

Dreihundertneunzig Euro

„Wir werden deine Familie auslöschen du Affe“ – das postete Anfang des Jahres ein Chemnitzer Rechtsradikaler bei einem ehemaligen Landtagsabgeordneten in Hannover, weil der sich nach dem Überfall auf den Bremer AfD-Vorsitzenden Magnitz Anfang des Jahres kritisch mit der AfD-Darstellung…

Untersuchungskommission legt SPD-Bezirksvorstand Bericht vor

Der SPD Bezirksvorstand hat in seiner Sitzung am heutigen Freitag in Oldenburg den Bericht der Untersuchungskommission zur Causa „Beekhuis“ entgegengenommen. Im März hatte der Bezirksvorstand eine Untersuchungskommission mit den Mitgliedern Inge Böttcher (Rechtsanwältin), Dietmar Schütz (Jurist, früherer Oberbürgermeister Oldenburg) und…

„Gute Entscheidung für die Grenzregion“ – Deutsche Pkw-Maut laut EuGH nicht rechtmäßig

Brüssel. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute der Klage von Österreich und den Niederlanden gegen die deutsche Pkw-Maut stattgegeben. „Mit dieser Entscheidung ist die Pkw-Maut in ihrer jetzigen Form gestorben. Zurecht, weil sie ausländische Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer benachteiligt hätte. Besonders für die Grenzregionen wäre dies fatal gewesen, denn hier gehört der grenzüberschreitende Verkehr zum Alltag“, erläutert der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken.